Sternsingen - aber sicher


 

Sternsingern aber sicher

Liebe Eltern,

Ihr Kind möchte gerne Sternsinger werden, aber Sie sind sich noch nicht sicher, ob das - besonders jetzt in der Coronapandemie - wirklich sinnvoll ist? Vielleicht können wir Ihnen helfen.

 

Folgende Regeln werden wir umsetzten zum Schutz Ihrer Kinder, der Begleiter und der Menschen, die uns die Türen öffnen:

1. Testen
Vor jedem Rundgang testen sich alle Kinder ab 6 Jahren und deren Begleiter mit von der Pfarrgemeinde gestellten Selbsttests. Für jüngere Kinder wird das Testen empfohlen, sobald dies möglich ist.

2. Maskierte Sternsinger? Na klar!
Alle Sternsinger und Begleiter tragen eine Maske. Diese wird innerhalb der Gruppe - wenn sie nicht aus Geschwistern und engen Freunden besteht, aber auf jeden Fall an den Haustüren getragen.

3. Immer eine Sternlänge Abstand halten. 
Der Sternsinger-Stern ist auch als Abstandhalter ein Segen! Wenn Die Sternsinger an einem Haus geklingelt haben, treten sie sofort eine gute Sternlänge zurück.

4. Vorsicht beim Singen
Beim Singen werden mögliche Viren besonders weit in der Luft verteilt. Daher werden wir in diesem Jahr wenn wir singen, auf jeden Fall die Maske tragen, oder statt eines Liedes einen Segenspruch aufsagen.

5. Spendenkescher benutzen
Es können selbstgebastelte Spendenkescher (z.B. einen Apfelpflücker) oder Baumwolltaschen, die an einen im Stern befestigten Haken gehangen zum Annehmen der Spenden und Süßigkeiten benutzt werden. Das Geld wird nur mit Handschuhen angefasst und in die Dose gesteckt. Die Süßigkeiten sollten alle original verpackt sein.

6. Segen anschreiben mit Abstand
Abstand halten! Das gilt auch beim Anschreiben des Segens. Wir lassen uns zeigen, wo der Segen hingeschrieben oder -geklebt werden soll. Dann warten wir immer bis die Menschen, die wir besucht haben wieder im Haus sind und die Tür geschlossen haben, oder wenigstens entsprechend Abstand halten. Erst dann segnen wir das Haus.

7. Regelmäßig die Hände desinfizieren
Händewaschen ist beim Sternsingen eher selten möglich. Desinfektionssprays oder -tücher bieten eine gute Alternative für unterwegs und sollten in jeder Gruppe vorhanden sein und genutzt werden.

 

Unter Beachtung all dieser Regeln können wir sagen:  Sternsingen - aber sicher!

 

Wir hoffen Ihnen so die Entscheidung leichter zu machen Ihr Kind / Ihre Kinder für die Sternsingeraktion in diesem besonderen Jahr 2021/2022 anzumelden.

Sollten Sie noch Fragen haben rufen Sie uns gerne an!

Für Dattenfeld und Umgebung:
Petra Greis 02292 / 8968

Für Herchen und Umgebung:
Carola Böhmer 02243 / 845999 o. 0171 / 7424231
Astrid Schneider 02243 / 6012

Für Leuscheid und Umgebung:
Bettina Bödefeld 02292 / 9592844

Für Rosbach und Umgebung:
Martin Trojca 02292 / 3990061